Seite auswählen

Wir freuen uns sehr, Teil eines spannenden Forschungsprojekts zu sein: Die Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit.

Die Gesellschaft ist ein bis Ende 2021 vom Bundesministerium des Inneren gefördertes Projekt mit dem Ziel neue Modelle der gemeinwohl-orientierten Stadtentwicklung zu entwerfen und zu testen. Sie ist ein Experiment, das dazu anstiftet Hannover mitzugestalten. Gemeinschaftlich. Konstruktiv. Solidarisch. Eigenverantwortlich. Selbstwirksam.

Die Gesellschaft ist ein stetig wachsender Zusammenschluss vieler Initiativen und Akteur*innen aus Hannover, die bereit sind, Stadtentwicklung neu zu denken: Als fortlaufende Auseinandersetzung, an der alle Menschen teilhaben sollten, die in ihrer Stadt etwas bewegen wollen.

Sie bündelt Kräfte und ermittelt Bedarfe, die viele etwas angehen. Sie regt Zusammenarbeit an, wo einzelne Initiativen an ihre Grenzen stoßen. Sie ermöglicht Projekte, die alleine nicht umsetzbar wären. Sie schafft wirksame Verbindungen zwischen Menschen, die sonst nicht zusammengearbeitet hätten. Und sie schließt Lücken, die aus der Gemeinschaft heraus alleine nicht gefüllt werden können.

In diesem Video stellt sich die Gesellschaft vor:

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite: https://www.gesellschaftplus.de

Es sind alle Hannover*innen eingeladen sich an diesem Prozess zu beteiligen und ihre Ideen für eine lebenswerte Stadt zu teilen und aktiv zu werden. Auch Sie!

Alle wichtigen Links:

web | www.gesellschaftplus.de
facebook fanpage | https://www.facebook.com/Gesellschaftplus/
facebook Q&A Gruppe | https://www.facebook.com/groups/fragdiegesellschaft/
instagram | https://www.instagram.com/gesellschaftplus/
youtube | https://www.youtube.com/channel/UCktbGX9m2CKiYagvlLeERpQ